Elternblog
Magazin > Elternblog > Ein Tag als FaBeK
Elternblog

Ein Tag als FaBeK

„ErzieherInnen spielen doch nur den ganzen Tag.“ Das ist eines der gängigen Klischee gegenüber dem Beruf Fachperson Betreuung im Bereich Kinderbetreuung (FaBeK).

Pinnen

Sehr oft wird unterschätzt, wie anstrengend es sein kann, einen ganzen Tag nicht nur eins sondern mehrere Kinder zu betreuen und dabei den Tag pädagogisch sinnvoll zu gestalten. Wer selbst Kinder hat, hat davon wahrscheinlich am ehesten eine Vorstellung. Doch in der allgemeinen Wahrnehmung wird die Leistung von Fachpersonen Betreuung oft nicht genug gewürdigt und anerkannt. Dabei umfasst die Arbeit mit den Kindern weit mehr als nur spielen.

Fachpersonen Betreuung gestalten den Alltag alters- und situationsgerecht mit geleiteten Abschnitten und freiem Spiel, Einzel- und Gruppenaktivitäten. Sie ermöglichen den Kindern, vielfältige Lernerfahrungen zu machen, sich individuell zu entfalten und gleichzeitig in der Gruppe zurechtzufinden. All dies erfordert ein Verständnis von der ganzheitlichen Entwicklung von Kindern, den sprachlichen, geistigen und motorischen Fähigkeiten, dem Sozialverhalten und der Persönlichkeit. Neben erlernten Fachkompetenzen braucht es für den Beruf auch eine Reihe wichtiger Soft Skills wie ausgeprägtes Einfühlungsvermögen, Organisationsfähigkeit, gute Beobachtungsgabe und rasches Reaktionsvermögen, gute Umgangsformen beziehungsweise Team-, Konflikt- und Kommunikationsfähigkeit, Geduld und Respekt, hohes Verantwortungsbewusstsein, psychische Stabilität und hohe Belastbarkeit uvm.

KiMi wünscht viel Freude beim Entdecken und Experimentieren.
Teile es mit deinen Freund:innen
und vergiss die Hashtags #kimikrippen & #gemeinsamdieweltentdecken nicht!