Turnhallen-Action in der KIMI Post Bassersdorf

Am Dienstagvormittag und Mittwochnachmittag heisst es in der KIMI Post Bassersdorf jeweils „Austoben“. Zwei Mal pro Woche steht die Turnhalle im Schulhaus Steinlig in Bassersdorf den Hortkindern für eine Lektion zur Verfügung. Der Turnhallenbesuch ist besonders bei weniger gutem Wetter eine gelungene Abwechslung zum Spielen im Garten und den Ausflügen in der Umgebung.

„Die Vorfreude der Kinder auf die Turnhallenstunde ist immer gross“, erzählt die Betriebsleiterin Sabine Hess. Schon mehrere Tage im Voraus diskutieren die Kinder jeweils, welches Spiel auf dem Turnprogramm stehen soll - aktueller Favorit ist "De Fuchs gaht ume" - oder welches Gerät sie ausprobiert möchten. 

Besonders beliebt sei  ein Parcour, denn der ist besonders clever: „In einen Parcour können wir für jeden Geschmack etwas einbauen“, weiss Sabine Hess. Durch den Slalomlauf flitzen, über Bänke balancieren oder die Sprossenwand hoch klettern – für jeden Geschmack und Bewegungsbedürfnis können die Betreuungspersonen Posten einbauen und rhythmische Zumbamusik spornt die Kinder zusätzlich an. 

Neben der Bewegung bietet die Turnstunde weitere wertvolle Möglichkeiten, die Entwicklung der Kinder spielerisch zu fördern. „Wir bauen bewusst Übungen ein, bei denen die Kinder die Grobmotorik oder das Gleichgewicht trainieren oder Spiele, welche das Gemeinschaftsgefühlt fördern“, erklärt Sabine Hess. Toll sei dabei beobachten zu können, wie die Kinder von Mal zu Mal Fortschritte machen – rollt es mit dem Purzelbaum noch nicht so rund, klappt es bestimmt in der nächsten Woche.