Ein Norweger krempelt in Thayngen um

Es gibt viel zu entdecken diesen Sommer in der KMI Krippe Reiat. Das Plantschbecken ist ein grosses Highlight und die Kinder der Seepferdli Gruppe haben gespannt die Geschichte der kleinen Raupe Nimmersatt verfolgt. Die kleine Raupe isst zu Beginn der Geschichte viel, bildet dann einen Kokon, um sich zu verpuppen und schlüpft später als farbenfroher Schmetterling.

Dieses Phänomen haben die Kinder in der Krippe anschliessend live miterlebt, mit den kleinen Raupen, welche sie liebevoll beherbergten. Die Kinder beobachteten die Entwicklung der Raupen gespannt, versorgten sie mit Futter und überraschten sie mit Basteleien. Die Handpuppe Raupe Nimmersatt wurde zum treuen Begleiter der Kinder. Sie durfte mit auf die Spaziergänge und die Kinder suchten zusammen mit der Handpuppe weitere Raupen und bestaunten die herumfliegenden Schmetterlinge.

Norweger krempelt das Malizimmer um

Weniger an die warmen Temperaturen gewohnt, aber trotzdem voller Tatendrang war der norwegische Bauarbeiter Jören, welcher die Seesternen Kinder besuchte. Jören hat die Kinder gebeten, zusammen mit ihm den Abstellraum und das Malzimmer auszuräumen, denn sein Plan war: Eine neue Kreativwerkstatt für die Kinder einzurichten.

Es wurden Kisten sortiert, Schränke verschoben, Tische geputzt und Bastelmaterial eingeräumt. Mit viel Begeisterung halfen die Kinder tatkräftig mit und es entstand ein neues Malzimmer und ein richtiger Werkstattteil. Die Freude der Kinder war riesig, als sie den neuen Raum einweihen konnten. Sie haben nun viel mehr Platz und Licht, um ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen.

Passend zum Sommer bietet Jören den Kindern spannende Bastel- und Werkideen. Voller Freude malen die Kinder mit den eigenen Händen, erstellen Bilder mit Seifenblasen, stempeln fleissig oder sammeln gemeinsam Blumen, welche dann angemalt oder auf Papier geklebt werden. Mit Jören lernten die Kinder auch zu nageln, sägen und schrauben. Jören ist immer ein willkommener Begleiter, ob am Mittagstisch oder beim freien Spielen und die Kinder sind gespannt, was sie noch alles mit dem lustigen Norweger erleben werden.