Fasnachtsfieber in der KIMI Post ausgebrochen

Bassersdorf rühmt sich als Fasnachtshochburg des Kantons Zürich – da feiert natürlich auch unsere KIMI mit! Seit dem Schmutzigen Donnerstag kommen Kinder wie Betreuerinnen verkleidet in die Kindertagesstätte. Von Prinzessinnen über Minions bis hin zu Piraten ist in diesen Tagen alles anzutreffen.

„Es ist toll, wie fasnachtsbegeistert bereits die Kleinsten sind“, schwärmt die Betriebsleiterin Sabine Hess. Bevor sie aber zu ihrem Kostüm noch die Perücke oder Maske anziehe, zeige sie sich jeweils zuerst den Kindern. „So dass mich diese auch kennen und nicht erschrecken!“, erklärt sie; heute als Hexe unterwegs.

Und wenn auch der letzte Indianer seine Kriegsbemalung auf dem Gesicht hat, zieht die kunterbunte Truppe los, macht einen Besuch im FakoBa-Zelt und erfreut die örtliche Bevölkerung mit Tanzeinlagen. „Anfänglich vergnügten sich die Kinder nur draussen mit Konfetti werfen“, erzählt die Betriebsleiterin. Aber diese hätten natürlich auch schnell in den KIMI Räumlichkeiten ihre ersten Kreise gezogen. So spielte es keine Rolle mehr: „Konfettischlacht!“