Kleinkinderturnen in der KIMI Kloten

Um für die Kinder ein zusätzliches Bewegungsangebot zu schaffen, geht KIMI Kloten mit den Kindern jeweils am Dienstagnachmittag in die Turnhalle im Spitz in Kloten. Im Wechsel gehen die Kindergruppen in die Turnhalle, dann und wann gehen aber auch alle drei Gruppen gemeinsam zum Turnen.

Das Turnen oder allgemein die Bewegung und Bewegungsförderung haben besonders in der frühen Kindheit eine wesentliche Bedeutung für die Gesamtentwicklung des Kindes. Bewegung ist für die Kinder ein wichtiges Mittel, Informationen über ihre Umwelt, über sich selbst, ihren Körper, ihre Fähigkeiten zu erfahren und ihre Umwelt zu „begreifen“. Die Bewegung ist für die Wahrnehmung, die kognitive und emotionale und nicht zuletzt für die soziale Entwicklung von entscheidender Bedeutung. Aus diesem Grund gehen die Mitarbeitenden der KIMI Kloten regelmässig mit den Kindern in die Turnhalle.

"Durch die verschiedenen spielerischen Übungen (z.B. Balanceübungen über eine Bank, Schaukeln mit den Ringen, Ballspiele) fördern wir die Aufmerksamkeit, die Koordination, die Motorik und die Fantasie. Ausserdem stärkt die Bewegung das Selbstwertgefühl der Kinder, fordert das Gehirn und kräftigt die Muskulatur. Dies hilft wiederum, dass die Kinder in ihren Bewegungen sicherer werden und im Alltag weniger stürzen", so Carmen Orlovic, Betriebsleiterin der KIMI Kloten.

Die Kinder freuen sich natürlich vor allem über den riesigen Platz, der ihnen zur Verfügung steht. Sie geniessen es zu rennen, auf die Matten zu springen, an der Sprossenwand herum zu klettern oder Purzelbäume zu schlagen.

Leider geht die Turnstunde immer viel zu schnell vorbei und eine müde, aber glückliche Schar macht sich wieder auf den Heimweg zurück in die Krippe.